Das Team


Bestimmt sind Sie neugierig, wer die Wellenreiter in Bewegung setzt. Wir stellen uns, unsere Arbeitsweise, sowie unsere Angebote und Preise auf dieser Seite vor. Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Unsere wichtigen Verbindungen finden Sie hier.

 

Aber nun genug geschrieben ... das sind wir:


Karla Brahms


Reittherapie im Odenwald, Wellenreiter, Lampenhain, tiergestützte Therapie, Karla Brahms

Fakten:

geb. 1966

Reitpädagogin (DKThR) mit 20 jähriger Berufserfahrung, Erziehungswissenschaftlerin (M.A.) mit den Schwerpunkten Biologie und Kinder-und Jugendpsychiatrie, Trainer B Reiten, Umweltpädagogin, Ausbildung in systemischer Therapie und Beratung (IGST), Mutter und Stiefmutter von 4 z.T. erwachsenen Kindern.

Was mich bewegt:

Pferde bewegen mich schon mein ganzes Leben lang. Mit 3 Jahren "erkrankte" ich am Pferdevirus und bin seitdem am glücklichsten, wenn ich Stalldreck an den Schuhen, Pferdehaare an den Kleidern, Schwielen an den Händen und Kinder mit leuchtetenden Augen um mich habe. Das Heilpädagogische Reiten lernte ich Anfang der 90-er Jahre auf dem Jugendhof in Heidelberg kennen und wusste sofort - DAS ist meine Berufung! Seitdem arbeite und lerne ich in diesem Bereich. Das erste eigene Pferd, Cid,  kam 1996 zu mir und begleitete mich und unzählige Reitkinder 17 wunderbare Jahre lang. Mit ihm begann meine Tätigkeit als Reitpädagogin, die mit der Lizenz des Deutschen Kuratoriums für therapeutisches Reiten e.V. im Jahr 2000 ihren offiziellen Charakter erhielt. Viele, jetzt schon erwachsene Reiter und Reiterinnen machten auf Cid die ersten Erfahrungen und können sich noch gut an das "Zauberpferd" erinnern - auch auf vielen Bildern hier auf der Wellenreiter - Homepage ist er zu sehen. Meine Pferde und die anderen Tiere sind für mich wie Familienmitglieder - ich bemühe mich sehr, ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden und ihre Freude an der Arbeit zu erhalten. Mich für Menschen, Tiere und die wunderbare Landschaft einzusetzen, sind mir wichtige Herzensangelegenheiten. Mit meinem Beruf als Reit- und Umweltpädagogin, sowie als stellvertretende Vorsitzende des APfEL e.V.  kann ich sie mit Leben füllen. Seit langen Jahren begleite ich Kinder und Jugendliche bei meinen Reitnachmittagen ein Stück in ihrem Leben und auf ihrem Weg mit dem Pferd. Mit Wellenreiter erfülle ich mir nun meinen Lebenstraum und freue mich auf die nächsten Jahre zusammen mit Sandra und vielen Besuchern hier auf dem Hof. Auch auf Sie bin ich sehr neugierig... :)


Sandra Wittenberg


Reittherapie im Odenwald, Wellenreiter, Lampenhain, tiergestützte Therapie, Sandra Wittenberg

Fakten:

geb. 1978

Reit – und Volitigierpädagogin (DKThR), Trainer C Voltigieren im Breitensport, Ausbildung in körperorientierter Psychotherapie am Pferd, psychologische Psychotherapeutin für Erwachsene mit Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendliche (Verhaltenstherapie), Traumatherapeutin (EMDR, PITT), Krankenschwester, langjährige Berufserfahrung in hypnosystemischer Psychotherapie. Seit 2007 tätig in der psychosomatischen Klinik sysTelios in Siedelsbrunn.

Was mich bewegt:

Wie viele Kinder, habe ich mit 6 Jahren angefangen zu voltigieren und zu reiten. Besonders beim Voltigieren haben mich die Gruppenerfahrungen und die akrobatischen Übungen auf dem Pferd begeistert. Seitdem ist Pferde-, Stall- und Sattelgeruch ein Garant dafür, dass ich lächle. Von 2003 - 2016 habe ich mit viel Freude Nachwuchsvoltigiergruppen im Grosssachsener Reitverein trainiert und einige Jahre auch für den Reiterhof Kinderhilfe e.V. in Ludwigshafen gearbeitet. Die ganzen Jahre begleitete mich der Wunsch, einen partnerschaftlichen Umgang mit Pferd und Mensch leben zu können. Als ich dann 2013 angefangen habe, mich mit Karla auszutauschen, wurde es immer klarer: Meine Sehnsucht kann erfüllt werden! Im Sommer 2014 habe ich mir dann endlich mein erstes Pferd, Sam gekauft. Seitdem lerne ich täglich viel über mich und Pferde. Mit Wellenreiter kann ich meine Leidenschaft für Menschen, Tiere, die Natur, Psychotherapie und körperliche Bewegung ausleben und teilen.


"Wer sagt, das Leben sei kein Ponyhof, hat noch nie auf einem gelebt"