Was gerade Thema ist...


do what you love - and love what you do!

den neuesten Beitrag des aktuellen Jahres finden Sie immer zuerst!

Die Beiträge der vergangenen Jahre finden Sie hier: 2016  2017  2018  2019  2020


9. Juni 2021

 

Heute habe ich eine Bestellung für neue Halfter mit passendem Strick herausgegeben. Jedes Pferd bekommt auch noch seinen Namen quer über die Nase gestickt ❤️👌 ui, dann können die Reiter noch besser sehen, welches Halfter zu welchem Pferd gehört. 😍👍
Ich freue mich schon riesig auf die fertigen Halfter ✨ es wird zwar noch eine Weile dauern...⏳ Aber da kann ich mich ja endlich wieder in Geduld üben 😂🙏👼 ... meine Lieblingsbeschäftigung🤪
Welche Farben und Schriften würden euch gefallen?

06.Juni 2021

Während ich dieses Wochenende online mit dem 3. Modul meiner Weiterbildung zum NIG Practitioner beschäftigt war, befreite Christian unsere 7 Schafe von ihren dicken Wollmänteln. Nun sind sie wieder nackig, winzig und sehen so ungewohnt dünn aus. Ich hoffe sehr, dass das momentane Regenwetter nicht noch in Kälte umschlägt - sonst muss ich aus der Wolle Pullover für sie stricken ;-)


05. Juni 2021

Man möchte nicht meinen, dass Flocke "nur" der Babysitter ist ❤️. 

Wenn sie doch auch so nett zu Emil wäre... übers Wochenende stehen sie auf dem Bermuda Dreieck, wie wir unsere Hausweide nennen. Hier muss ich ihn abtrennen, damit er in Ruhe fressen kann und Flocke ihre Sehnenscheide nicht zu sehr beansprucht. Diese Weide ist einfach zu klein und bietet zu wenig Möglichkeiten für Emil, gut Abstand halten zu können.


1. Juni 2021

Anfang Mai entdeckte ich bei Betty ein daumengroßes Sarkoid zwischen den Zitzen 😔 
Betty wurde täglich mit Thuja D200 Globuli und 30 g getrocknetem Oregano gefüttert. Gleichzeitig schmierte ich das Sarkoid mit CompX Salbe ein, die ich noch von Bounty hatte. Vor etwa einer Woche schwoll der gesamte Bereich um das Euter an und das Sarkoid sah blutig aus. Gestern dachte ich beim Eincremen "oh, es tut sich was!" Das Sarkoid war dunkler, schlanker und beweglicher geworden. Heute Vormittag war es WEG‼️
Ich werde die verbleibenden kleinen Warzen noch weiter mit der Creme traktieren bis die Haut wieder schön glatt und normal ist 🙏🍀


23. Mai 2021

Emil stand nun mehr als eine Woche abgetrennt, aber doch auf der selben Wiese oder im Stall mit den anderen zusammen. Heute wurde er auf der großen Grundwiese in die Herde eingegliedert. Nach einer spannenden halben Stunde mit spektakulären Herzjagden kehrte so langsam Ruhe ein. Emil hält Abstand und der Rest der Truppe macht sich über das saftige frische Gras der Weide her... ✨🙏😅

Ich sitze jetzt mit einem Kaffee und einem Fernglas auf der anderen Seite des Tals und versuche, selbst etwas Entspannung zu empfinden. 🙄🙈😍


Erster Kontakt nach über einem Jahr
Erster Kontakt nach über einem Jahr

13. Mai 2021

Emil ist zurück!!

Seit heute ist unsere Herde wieder komplett. Die letzten 15 Monate hat Emil bei Lea in Schorndorf verbracht. Dort ist er zu einem hübschen jungen Burschen herangewachsen. Nun werden wir ihn behutsam in die Herde integrieren und ihn in den kommenden Jahren zum Therapiepferd ausbilden. Ich freue mich so sehr über ihn 😍 sieht er nicht toll aus?


11. Mai 2021

Heute war der erste "Arbeitstag" für Holly und Ruby. Nachdem ich die letzten Tage immer länger werdende Spaziergänge mit den beiden gemacht habe und sich Ruby dabei sehr brav verhalten hat, durften die zwei das erste Mal mit auf einen kleinen Ausritt mit meinen beiden Reitgeschwistern. Natürlich brauchte Ruby unterwegs eine kleine Trinkpause - aber das ist ja selbstverständlich!

Alle 4 ... nein, 5 haben das toll gemacht 😍


8. Mai 2021

Ist es nicht toll, wie die kleine Ruby meine Reitkinder inspiriert?

Dieses Bild bekam ich eben von einem Ruby Fan geschickt - es ist doch klar, was es bedeutet, oder?

Vielen Dank dafür 🌹🐉❤️👌


05. Mai 2021

Nun sind sie alle vereint. Auf der großen Winterwiese an der Kreisstraße können die Pferde nun in aller Ruhe das kleine neue Herdenmitglied kennen lernen. Flocke und Socke haben die Geburt über die Absperrung live verfolgen können und Ruby von der ersten Minute an gesehen. Holly hat sie die ersten Tage jedoch sehr in Schutz genommen. Sobald es das Wetter zu läßt, kommen sie auf die Sommerweiden...


03. Mai 2021

Seit einiger Zeit dürfen die Kinder, die Lust auf Mitarbeit im Stall haben und es mit online Unterricht und Elterntaxi hinbekommen, vormittags zum Ausmisten kommen. Das klappt ganz wunderbar 💞. Viele kommen öfter und können schon Aufgaben alleine erledigen. Heute standen wir nach getaner Arbeit an der Fohlenweide und beobachteten die erste Familien Zusammenführung. Die Mutter berichtete, dass ihr Sohn beim Anschauen des Videos von Rubys Geburt, ganz stolz seinen großen Brüdern berichtete, dass ER mitgeholfen hatte, die Strohmatratze in Holly's Stall einzustreuen 👌💓💪 Ist das nicht toll? Das wird er nie mehr vergessen! Nicht nur, dass er draußen an der frischen Luft beschäftigt war, gesehen und gefühlt hat, was es heißt, Pferde zu versorgen, das Ergebnis seines Tuns stolz betrachten konnte - er hat auch einem kleinen Pferdekind einen guten Start ins Leben ermöglicht und konnte sich als jüngster von 4 Brüdern wichtig und gebraucht fühlen. 🙏🍀 Das berührt mich so sehr ... 💞 Schade, dass ich nicht früher auf die Idee gekommen bin 🙈 die Stallsaison wird in den nächsten Tagen vorbei sein. Dann brauche ich erst wieder im November fleißige Stallwichtel 🥰


27. April 2021

Jetzt ist sie da! Am Dienstag, früh um 4.20 Uhr kam die kleine Ruby in unserem Stall auf die Welt. Holly hat das ganz wunderbar gemacht. Eli und ich waren bei der Geburt dabei. Und das war ganz gut, denn Holly hatte sich etwas unglücklich dicht an die Wand gelegt. Das eine Füßchen des Fohlens drohte an der Wand hängen zu bleiben. So konnte ich helfen und die Füße bei dem entscheidenden "Schlüpf" nach unten dirigieren. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie überrascht wir waren, dass das Fohlen ein Füchslein ist! Das hatten wir gar nicht erwartet. Aus einer braunen Mama und einem schwarzen Papa geschieht das nämlich äußerst selten. Ob Ruby auch das Roangen von Holly geerbt hat, wissen wir noch nicht. Das zeigt sich bei vielen Fohlen erst nach dem ersten Fellwechsel. Wenn das aber so sein sollte, ist sie ganz besonders besonders 😁 aber das ist sie ja jetzt auch schon 😘  


15. April 2021

Jetzt ist Emil ein Wallach 👌💞🙏

Danke für die wunderbare Betreuung, die vielen Updates und die tollen Kumpels, mit denen er die letzten 1,5 Jahre aufwachsen durfte, liebe Lea Mundorf  🍀🐎

Mitte Mai wird er wieder zu uns zurück kehren ... Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich auf ihn freue 💞


10. April 2021

Holly gibt mächtig Gas - der Bauch wird von Tag zu Tag dicker, das Euter schwillt jetzt schon an und sie wird zunehmend träger und gemütlicher. Ab heute ist sie im Mutterschutz! Ihre "Brutkammer" ist abgetrennt und sie bekommt ihren Teil des Stalls schön kuschelig eingestreut. Das Heunetz ist abgehängt, damit sich das Baby nicht mit den Hufen darin verfängt. Jan und ich haben heute eine fohlentaugliche Heuraufe im Low Budget Bereich gebaut. Socke und Flocke schauen schon ganz neidisch...

Ein PVC Reststück für 14 Euro, bissel Kabelschlauch und Kabelbinder, 6 Schrauben, bissel Holz - Zack! Fäddisch ... Mal schauen, wie lange sie hält 🤓🤠

 


6. April 2021

 

 

April, April, der macht, was er will...

 

Wer hätte das nach den Frühlingstemperaturen der letzten Tage geglaubt?

 


29. März 2021

"Neue Besen kehren gut" sagt man so im Volksmund. Seit kurzem habe ich einen Zauberbesen, von dem ich denke, dass er auch noch in vielen Jahren gut kehren wird. Handgefertigt von einer kleinen Besenmanufaktur in der Pfalz. Hergestellt aus Naturmaterialien. Zunächst dachte ich "auweia, der sieht schwer aus!" ... ist er auch, aber er fegt so ultraleicht über die Rasengittersteine im Stall und den Waschbeton am Putzplatz, dass ich mit nur einem Besenstrich alles sauber bekomme ✨👌

Da macht das gefegte Meditieren gleich noch viel mehr Freude 🐎🧘


18. März 2021

Es ist unfassbar spannend, was in Zeiten von Corona auf einmal alles geht: es werden Fortbildungen, Tanzstunden, Vorstandssitzungen, sogar Trauerfeiern und Vorträge über Online-Portale möglich. Heute durfte ich vor einer Gruppe junger Menschen, die ihr freiwilliges soziales Jahr beim Deutschen Roten Kreuz in Baden-Baden absolvieren, einen 3 stündigen Vortrag über "tiergestützte Pädagogik und Therapie mit Pferden" halten. Das war eine ganz tolle Erfahrung für mich und die Zeit ging um wie im Flug. Nach 25 Jahren Berufserfahrung kann man eben sehr gut "aus dem Putzkästchen" plaudern... In echt und 3D wäre das nicht so einfach möglich gewesen, aber so kann ich zwischen Stalldienst und Reitkindern mein Laptop schnappen und Wissen weitergeben.


16. März 2021

Die Bilder von Emil und seinem Kumpel Skip, die die Fotografin Mary Schirrmacher bei Lea machte, kamen heute bei mir an. Ich musste so lachen. Dieser kleine Hengst hat wirklich Spaß mit den Junghengsten in seiner Truppe. Ich bin froh, dass Lea ihm das ermöglichen kann. Auf unser Wiedersehen im Mai bin ich sehr gespannt und freue mich, den kleinen Clown dann mit Socke spielen und toben zu sehen. Danke für die tollen Bilder, Mary!


15. März 2021

Seit 15 Jahren ist Flocke der tragende Teil der tiergestützten Therapie. Kurz vor Weihnachten 2020 verdickte sich die Sehnenscheide am rechten Hinterbein und seitdem hat sie dort Schmerzen. Sie wird nicht mehr geritten und schont das Bein. Nachdem ich schulmedizinisch mit Entzündungshemmern und Schmerzmitteln nicht weiterkam, halfen kurzfristig Blutegel. Ich bekam dann ein Gerät für Magnetfeldtherapie ausgeliehen und sah, was für eine Wirkung es auf Flocke hatte. Sofort rief ich eine Spendenaktion über Gofundme ins Leben, die einschlug wie eine Bombe. Zwei Wochen später konnte ich sie schon beenden und die Decke mit der Gamasche bei Equimag bestellen. Heute wurde sie geliefert und gleich zum Einsatz gebracht. Und für eine Kompressionsgamasche von Equicrown hat das Geld auch noch gereicht! Ich freue mich so riesig und bedanke mich ganz doll bei allen, die uns unterstützt haben!

Ihr seid großartig! In diesen schwierigen Zeiten ist es so gut, zu spüren, wie sehr unsere Arbeit wertgeschätzt wird. HERZLICHEN DANK euch tollen Menschen!


28. Februar 2021

In der Nacht zum Sonntag starb völlig unerwartet unser lieber Freund André. Wir können es immer noch nicht realisieren... Seit 2015 war er hier aktiv, hat beim Aufbau der Wellenreiter mitgeholfen. Er hat sich selbst mit dem kleinen Häuschen nebenan sein eigenes Paradies geschaffen, in dem er seit dem Sommer 2019 wohnte. Alles hier atmet André, alles ist von ihm geprägt, geformt und mitgestaltet. André, wir vermissen dich so sehr, es ist so unfassbar, dass Du nicht mehr da bist...


16. Februar 2021

Noch 80 Tage bis zum errechneten Termin. Wenn man Holly so sieht, glaubt man gar nicht, dass da in ihrem Bauch ein Fohlen heranwächst, das jetzt schon die Größe eines Schäferhundes hat. Ihr langer Rücken versteckt das Baby gut. Hin und wieder sieht man es wackeln und rumpeln. Vor ein paar Tagen habe ich mit einem Goldkettchen das Geschlecht gependelt ... laut Pendel wird es ein Hengstchen. Schaun wir mal, was schlüpft ;-) Hauptsache gesund und nicht wieder mit solch einer Aufregung wie beim letzten Mal!


12. Februar 2021

Flocke und Socke wurden heute von Dr. Dorothea Weber osteopathisch behandelt. Sie nutzt eine alte thailändische Klopftechnik, um die Muskulatur zu lockern. Dabei kann sie in tiefe Muskelschichten einwirken und über die Resonanz Rückschlüsse über mögliche Verspannungen und Blockaden erspüren, die sie dann im Nachgang gezielt lösen kann. Beide Pferde haben die Behandlung sehr genossen und haben nun erst einmal drei Tage Schonzeit. Den restlichen Nachmittag standen die beiden im Zelt auf der Weide und spürten in sich hinein. Im März werden die anderen 3 Pferde auch weich geklöppelt ;-)


6. Februar 2021

Heute musste ich weinen ... vor Freude, vor Rührung, vor Trauer und vor unfassbarem Glück. Meine liebe Freundin, Simone Förster, die nicht nur wunderbar Hufe bearbeitet, kann auch unfassbar gut zeichnen. Sie schenkte mir ein Bild von meinem Zauberpferd Cid. Vor mehr als 12 Jahren verhalf sie ihm zu gesunden Hufen. Ein paar Jahre später fotografierte sie ihn für mich und heute ... heute übergab sie mir dieses Kunstwerk als verspätetes Geburtstagsgeschenk mit den Worten " Das war schon lange überfällig!" Das macht mich sprachlos und unendlich dankbar.

Wie schön, dass wir uns kennen und uns seit 12 Jahren in regelmäßigen 6 Wochen Abständen sehen. Danke, liebe Simone, Du bist ein Engel!

Dieses Foto von meiner Handykamera wird dem Original in keinster Weise gerecht...


29. Januar 2021

Sei achtsam mit dem, was Du Dir wünschst... 😉 Es könnte in Erfüllung gehen!
Heute Morgen beim Heu füttern dachte ich noch "Ach, das Zelt von den Schafen würde auch gut in den Ponyauslauf passen, dann hätte Betty mehr Privatsphäre!" 🤔🐎😂 Zack! Hat der Sturm es weggeblasen und wir haben die Gelegenheit genutzt, um es zu den Ponys zu bringen. Dort steht es geschützter und konnte am großen Zelt befestigt werden. ✌️
Dass es soooo schnell geht, hätte ich nicht erwartet 😂

20. Januar 2021

Unser Angebot in der Reittherapie wird in Zukunft um ein weiteres, sehr wertvolles Element bereichert. Neuro Imaginatives Gestalten (NIG®) nach Eva Madelung und Barbara Innecken in Kombination mit dem systemischen Arbeiten mit dem Pferd nach Carmen Schrader 👌💞 Die ersten Testläufe sind vereinbart und laufen gerade an. Das Ergebnis ist vielversprechend: Flocke war eine hervorragende Begleiterin und wies uns sanft aber bestimmt auf die Lösung hin 🐞🍀🙏 (ich wette, sie wußte sie schon von Beginn an)
Wer Interesse hat, das NIG® mit Pferd 🐎 auszuprobieren, darf sich gerne über unsere Website bei mir melden.

16. Januar 2021

Das Leben spült manchmal Menschen und Pferde an den Strand und nimmt sie auch wieder mit...

Seit heute lebt die kleine Sally im Allgäu. Hanna erwartet im Frühjahr ein zweites Kind und mit zunehmendem Bauch wird es doch sehr schwer, die harte körperliche Arbeit mit einem Pferd hinterm Haus zu bewältigen. Nun lebt Sally in der Nähe von Hannas Eltern, die sich um das Pferde(enkel)kind kümmern, während Hanna sich ihren bald zwei Wirbelwinden widmen kann. Wir sind total happy mit dieser Lösung - auch wenn uns Sally fehlen wird. Dafür freuen wir uns um so mehr auf das neue Erdenkind nebenan.


10. Januar 2021

So ein bissel verrückt und abenteuerlustig sind wir ja immer - aber dieses Mal hat sich Jan selbst übertroffen: aus zwei alten Ski und  Restholz aus unserem unerschöpflichen Fundus, baute er an einem Nachmittag einen Pferdeschlitten Marke Alaska.

Den mussten wir heute natürlich unbedingt testen! Eli ritt auf Socke, ich fuhr mit Betty mit dem kleinen Holzschlitten, während Fabian und Jan das Konstrukt auf seine Tauglichkeit testeten (schaut mal bei den Videos nach ;-). Bounty ist echt phantastisch - sie macht einfach jeden Blödsinn mit. Wir hatten einen Riesenspaß! Jedoch werde ich den Schlitten nicht an den Reitnachmittagen verwenden können, denn kindertauglich ist er auf keinen Fall - das Bremssystem ist noch sehr ausbaufähig ;-)

Mit einer Schere, wie bei der Kutsche, wird es besser funktionieren. Dann kann Bounty beim Bremsen helfen und der Schlitten kann ihr nicht in die Hinterbeine rauschen. Jan hat da schon Ideen!

... to be continued


7. Januar 2021

Kurz vor der Weihnachtspause fiel Flocke aufgrund einer Lahmheit des rechten Hinterbeines aus. Sie hatte sich wohl auf der Weide verteten oder ist im Stall ausgerutscht. Genau wissen wir es nicht... Die Behandlung des Tierarztes mit Schmerzmittel und Entzündungshemmer schlug zwar gut an, doch wurde es nach Absetzen der Medikamente wieder schlechter. Die Diagnose Ringbandverletzung verhieß nichts Gutes. Nach fast 3 Wochen Stallruhe wurde ihr Bein heute von Dr. Laura Oberlin mit Hilfe von tierischen Heilern behandelt. Die Blutegel saugten fleißig 👌 und fielen nach 25 Minuten dick und prall ab. Ich hoffe sehr, dass sie mit ihrem Wunderspeichel die Entzündung und die Schmerzen lindern können. Bei dieser Erkrankung brauchen wir viel Geduld, Flocke auch ... 😔 Wir drücken die Daumen, dass es bald besser wird.


1. Januar 2021

Traditioneller Neujahrsritt mit dem besten Team. Eli nahm Sally und Sabrina Betty als Handpferd mit - ich hatte Rita an der Leine. So zogen wir gut gelaunt und entspannt rund um den Eichelberg. Das neue Jahr hat also schon so schön begonnen, wie das alte endete.

 

Ein Drittel der Stallsaison haben wir jetzt auch schon geschafft. Die Tage werden wieder länger und wenn jetzt noch ein bissel mehr Schnee fällt, dann bin ich noch glücklicher. Es gibt nämlich nichts schöneres, als ausgedehnte Schneeritte.


"Das Glück tritt gern in ein Haus ein, wo gute Laune herrscht."
Japanisches Sprichwort