Was gerade Thema ist...


do what you love - and love what you do!

den neuesten Beitrag des aktuellen Jahres finden Sie immer zuerst!

Die Beiträge der vergangenen Jahre finden Sie hier: 2016  2017  2018  2019  2020 2021 2022 2023


21. Mai 2024

Kurz nach Mitternacht wurde Hollys drittes Fohlen geboren. Es ist ein kräftiger, blue roan Hengst, der super schnell auf den Beinen und am Euter war. Über unsere Stallkamera konnten wir abwarten, bis Holly in der Austreibungsphase war, um sie nicht zu stören. Dann standen wir mit viel Abstand bereit, um ihr und dem kleinen Burschen zu helfen. Zwei meiner Reitkinder haben hier übernachtet und konnten live dabei sein. Wie wunderbar, dass sie dieses Ereignis erleben konnten. Zu sehen, wie ein Lebewesen geboren wird und ganz viele erste Male erlebt, ist prägend für das ganze Leben. Danke Holly, dass Du uns das ermöglicht hast. Willkommen auf der Welt und bei uns Wellenreiter, kleiner Toots. Bilder gibt es in der Galerie


14. Mai 2024

Für 29 interessierte Kolleg*innen vom Berufsverband PI durfte ich heute meine Aufstellungsmethode NIG® mit Pferd in einem Online-Vortrag vorstellen. Die 1,5h Stunden vergingen im Flug und meine Nervosität war auch schnell vergessen. Ich war begeistert, wie viele tolle Fragen im Anschluss kamen und welch wertvolles Feedback ich von den Zuhörer*innen bekam.

Vielen Dank dafür!

Für mich war es ein bisschen die Feuerprobe für den Vortrag im kommenden Oktober. Dann darf ich meine Methode vor einem breiten Fachpublikum auf dem horses4humans Kongress am Bodensee im Plenum vorstellen! Das wird mega spannend werden!


04. Mai 2024

Dass unsere Pferde so viel mehr können, als Reiter durch den Wald zu tragen, durften heute 3 wunderbare Frauen beim Seelenpferd Seminar erfahren. Einen ganzen Samstag lang widmeten sie sich der Selbsterfahrung in den NIG Einheiten mit ihren selbst gewählten Seelenpferden als Begleiter. Ganz unterschiedliche Paare mit unterschiedlichen Themen. Holly, Socke und Bounty kamen zum Einsatz und spiegelten die emotionalen Energien der Frauen auf ihre ganz eigene Weise - immer passend, immer stimmig und immer sehr berührend halfen sie mir und den Teilnehmerinnen zu verblüffenden Erkenntnissen, erstaunlichen Einsichten und ganz viel Nähe. Das leckere gemeinsame Mittagessen und die fantastischen Zimtschnecken von Eli rundeten den sehr gelungenen Samstag ab. Fotos gibt es nicht von dem Tag - es war einfach zu intensiv. Für das Seminar im September gibt es noch 2 freie Plätze - wer schnell ist, kann sich noch anmelden ;-)


02. Mai 2024

Am Nachmittag brach für knapp eine Stunde die Hölle los - ein fürchterliches Unwetter verwandelte ab 16 Uhr Lampenhain, Eiterbach und Altenbach in Weltuntergangsstimmung. Hagel und Starkregen ließen die kleinen Bächlein zu reißenden Flüssen anwachsen, die ALLES mitrissen. Blätter, Äste, Schlamm und Steine. Abflussrinnen und Gullys waren so schnell verstopft und mit den Wassermassen überfordert, dass Keller geflutet, Gärten weggespült und Wohnungen plötzlich mit Schlammmassen konfrontiert waren. Wir waren im Stall damit beschäftigt, die Wassermassen aus der Heukammer zu fegen und die Abflussgitter frei zu halten. Zum Glück konnten wir Schlimmeres verhindern, aber der Keller, die Garage und unsere Halle wurden geflutet, was in 8 Jahren noch nicht vorkam! 


Happy Birthday kleine Sally, heute bist Du 5 Jahre alt!
Happy Birthday kleine Sally, heute bist Du 5 Jahre alt!

02. Mai 2024

Holly macht sich bereit!

Der letzte Monat ihrer Trächtigkeit ist angebrochen. Das Euter füllt sich langsam und der Bauch hat enorme Ausmaße angenommen. Wir sind alle sehr gespannt, was Holly dieses Mal für eine Überraschung für uns bereit hält. Heute vor 5 Jahren kam die zuckersüße Sally völlig überraschend vor dem Termin nachts auf der Weide auf die Welt - herzlichen Glückwunsch ins Allgäu, liebe Sally - und vor 3 Jahre schlüpfte die hübsche rote Ruby, mit deren Farbe keiner von uns gerechnet hatte. Auf jeden Fall ist das kleine Murmelchen ein sehr aktives Fohlen - Hollys Bauch rumpelt manchmal hin und her, dass man nur staunen kann. Am 24. Mai ist der errechnete Termin für das Flambo/Holly Fohlen - alles was 2 Wochen davor oder danach passiert, ist völlig normal! Die Muttibude ist gerichtet und morgen kaufen wir eine neue Überwachungskamera, damit Holly auch nachts unter Aufsicht ist.


12. April 2024

Als Gründungsmitglied des APfEL e.V. bin ich immer froh, wenn ich bei den Themenstammtischen einen kleinen Beitrag leisten kann. Heute habe ich im Gasthaus Pflug in Altneudorf einen Vortrag über ein Herzensthema gehalten: Go with the flow - vom Umgang mit speziellen Kindern 

Nachdem die technischen Hürden gemeistert waren, konnten die Besucher*innen meinen Geschichten aus dem Putzkästchen lauschen und erfuhren nebenbei sehr viel Wissenswertes über Neurodiversität, spannende Erkenntnisse und Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung. Wie kann Pferdegestützte Intervention helfen und was kann man zuhause tun? Praktische Umsetzungsmöglichkeiten für Familien, wie sie ganz einfach Grundvoraussetzungen schaffen können, damit ihre Kinder entspannt lernen, gab es natürlich auch. 


08. April 2024

Obwohl ich es mir gerade wirklich nicht leisten kann, habe ich Emil und Socke neue Sättel gekauft. Socke war aus dem Westernsattel einfach herausgewachsen und Emil brauchte einen eigenen, damit wir seine reiterliche Ausbildung weiter führen können. Zwei Sättel der Marke Deuber Quantum sind es geworden. Sie sind nicht nur in der Kammerweite einstellbar und können so auch körperlich Veränderungen mit machen - sie sind auch wesentlich leichter als die schweren Westernsättel. Für mich und die Kinder auf jeden Fall eine Erleichterung. Ich hoffe, dass sie auch den Pferden ganz lange Freude bereiten. Emil findet ihn gut! 


06. April 2024

Das erste Treffen für eine Regionalgruppe Neckar-Odenwald-Kreis des Berufsverbandes für pferdegestützte Interventionen fand heute im wunderschönen Cafe "mittendrin" in Schriesheim statt. 7 Kolleginnen waren meiner Einladung vor ein paar Wochen gefolgt und 4 weitere sind interessiert, konnten aber leider nicht an dem Termin dabei sein. Die zwei Stunden gingen rasend vorbei und alle haben den Wunsch, diese Treffen weiterhin zu veranstalten. Ich freue mich ganz doll über diese tolle Resonanz und bin begeistert über die Kompetenzvielfalt der Teilnehmerinnen.


31. März 2024

Es ist Ostern!

Unsere große und bunte Familie kam am Ostersonntag zum Frühstück zusammen. Natürlich durften die großen und die kleinen Kinder auf dem Grundstück die versteckten Osternester suchen. Unsere Enkelin hat  neben ihrem kleinen Geschenk und den Leckereien auch noch flauschige Pferdenasen gefunden.

Flocke und Socke waren sehr angetan von den weichen kleinen Kinderfingern, die ihre Nasen berührten und liebkosten.

Ich hoffe, Ihr hattet auch alle ein paar schöne, sonnige und friedliche Ostertage mit euren Lieben!


16. und 17. März 2024

Aller guten Dinge sind drei und wir sind immer noch dabei. Der mittlerweile 3. Freiarbeitskurs mit Lea Mundorf begeisterte uns erneut und brachte alle Pferde / Mensch Teams wieder erstaunlich nah. Das Geastpony Bella hat sich sehr wohl gefühlt und konnte die bereits gemachten Erfahrungen in der Freiarbeit unter fachkundiger Leitung sehr gut vertiefen. Das gegenseitige Verständnis ist enorm gewachsen und wir können sogar schon Seitengänge frei abfragen und mit dem Liberty Reiten beginnen. Da hat uns die jüngste Teilnehmerin mit dem ältesten Kurspferd gezeigt, wie es geht: mit ganz viel Gefühl, Humor und Geduld. Danke Lea!


03. März 2024

Die Stallwichtel Sonntage sind ein toller Erfolg. Bisher haben sich 6 Familien eingefunden, um abwechselnd sonntags den Stall zu säubern und anschließend mit Flocke und Rita die Umgebung zu erkunden. Es ist so schön, zu sehen, mit wieviel Eifer alle bei der Sache sind! Da wird gefegt, geschippt, geschoben und gewienert, bis alles glänzt. Die Familien können sich ausprobieren, sind gemeinsam an der frischen Luft und haben den Sonntag mit gutem Tun verbracht. Ich freue mich immer über die Bilder und Berichte in unserer "Stallwichtel" WhatsApp Gruppe. 


02. März 2024

Endlich mal wieder ein Wochenende ohne Termine. Ich nutze diese freien Tage oft, um selbst reiten zu gehen. Heute bin ich Flocke geritten und nahm die schwangere Holly als Handpferd mit. Die vergangene Woche war mit viel Sorge um meinen Mann vergangen. Er war mit Vorkammerflimmern ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zum Glück konnte ihm dort geholfen werden, aber das waren 3 Tage mit Bangen und Sorgen. Sein Herz schlägt jetzt wieder normal. Wir sind unendlich froh und dankbar. Um all die wirren Gedanken wieder sortieren und Zuversicht spüren zu können, helfen meine Pferde auch mir sehr.


25. Februar 2024

Heute ganz früh ist die kleine, uralte Isis gestorben. Die Frauen, die sie seit Januar betreuen, haben sie gut und sicher auf ihrer letzten großen Reise begleitet. Damit gerechnet habe ich im Grunde schon die letzten zwei Jahre jeden Tag und es ist ein Wunder, dass dieses kleine Schaf, diese unglaublich zähe und uralte Dame es doch so lange geschafft hat. Ich bin gleichzeitig ganz traurig und doch auch ganz froh. Froh, sie mehr als 5 Jahre begleiten zu dürfen, diese Verbindung und Hingabe zum Leben bei ihr zu spüren. Froh, dass sie von der Bauernhof Gemeinschaft so gut umsorgt und geliebt wurde und traurig, dass die Welt sich einfach weiterdreht. Sie war einfach etwas ganz Besonderes...

Ich danke euch, ihr tollen Frauen! 


13. Februar 2024

Die närrische Zeit geht auch an uns nicht spurlos vorbei. An den Faschingstagen dürfen die Kinder gerne verkleidet kommen und manchmal werden auch die Pferde bunt. Auf jeden Fall haben wir immer viel Spaß miteinander, ob an Karneval oder nicht. Und manchmal entstehen so ganz nebenbei noch ultra witzige Bilder.

Pferde machen Kinder einfach stark!


8. Februar 2024

Praktikanten bekommen bei uns immer die Gelegenheit zu Selbsterfahrung. Eine davon ist eine NIG Einheit, bei der sie die erstaunlichen Effekte dieser Methode mit dem eigenen Körper erfahren können. Socke ist ein Begleiter, der sehr klar und deutlich spiegelt. Hier hat er einfach die Stangen verschoben und ganz eindeutig einen Weg zur Lösung gelegt. Ist das nicht unglaublich? Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Pferde denken: "Ach, die Menschen! Sehen sie das Offensichtliche denn nicht?" Ich bin sehr dankbar, dass sie so wohlwollend mit uns kommunizieren... 


1. Februar 2024

Die Auswirkungen des Klimawandels spüren wir hautnah im Wald hinter unserem Stall. Immer mehr Bäume sind in den vergangenen 3 Jahren abgestorben - ob durch die Wetterextreme, die Schädlinge oder andere Gründe. Heute wurden die toten Bäume mit einem riesigen Harvester aus dem Wald geholt. Unser Verpächter wäre Monate damit beschäftigt gewesen, diese per Hand zu fällen. Eine Garantie, ob sie nicht doch auf Stall und Hallendach fallen, wäre auch nicht gegeben. Der Harvester kann sie kontrolliert absägen und gleich so verarbeiten, dass sie bereit zum Abtransport sind. Es war gruselig, mit welchen Geräuschen das alles geschah! Für die Pferde war es erst erschreckend, dann aber Routine. Innerhalb von 2 Tagen war der Spuk vorbei!


26. Januar 2024

Wenn ich Praktikanten habe, nutze ich immer die Gelegenheit und wir arbeiten an Emils Ausbildung. Da wird dann ausprobiert, wie er sich beim Voltigieren verhält, ihn an ungewöhnliche Situationen gewöhnt und immer wieder neue Sachen geübt. Emil macht das viel Spaß und uns natürlich auch.


16. Januar 2024

Was für ein Kaiserwetter! Die Kinder der heutigen Reitgruppe hatten das Glück, dass zur Zeit so viele Helfer und Praktikanten auf dem Hof mithelfen.  Da konnte jede Reiterin ihr eigenes Pferd reiten, ohne abzuwechseln. Ok, es war ganz schön kalt,  aber dafür auch ganz schön toll! Wir spazierten dem Sonnenuntergang entgegen und hatten jede Menge Spaß. Übrigens ist heute der letzte Tag mit Halskrause für Rita 🥰 ab morgen darf er ab. Beim heutigen Kontrolltermin war alles prima und die Ärztin sehr zufrieden. Nächste Woche werden die Fäden gezogen


9. Januar 2024

Rita hatte seit einiger Zeit immer wieder entzündete Augen. Zwei Lidtumore, die an beiden Augen nach innen wuchsen, waren die Ursache dafür. Diese wurden heute im Tieraugenzentrum am Neckar operativ entfernt. Rita hat die OP gut überstanden, brauchte aber den ganzen Nachmittag, um wieder einigermaßen fit zu werden. So eine Vollnarkose ist für eine alte Hundedame eben nicht so leicht zu verknusern. Die hübsche Halskrause muss sie jetzt bis zur Kontrolle nächste Woche tragen. Das findet sie nerviger, als alles andere - aber sie trägt sie mit Würde... und einer Prise Verachtung!

Ich war schon ein bisschen erschrocken, wie teuer solch ein Operation ist - aber was will man machen? Gibt es halt für uns Menschen den Rest des Monats nur Nudeln mit Ketchup!


5. Januar 2024

Auch wenn keine Reitgruppen stattfinden, müssen die Pferde beschäftigt und bewegt werden. Leider sind aufgrund des Wetters die Wiesen so weich und voll Wasser, dass sie nicht raus können. Da bleibt dann nur die Halle oder mit etwas Glück, die Reitbeteiligungen, die sich zu Ausritten treffen und die Pferde im Gelände gut auslasten. Zu tun ist immer genug. Langweilig wird uns auf jeden Fall nicht. Seit der Silvesternacht stehen auch wieder alle Pferde zusammen unten im großen Stall. Sie wirkten so zufrieden und entspannt miteinander, dass ich es nicht übers Herz brachte, sie wieder zu trennen...


1. Januar 2024

Die Tiere haben die Böllerei in der Silvsternacht gut überstanden. Um 22 Uhr säuberten wir nochmal den Stall und um Mitternacht verteilten wir einen halben Sack Karotten  - das hat die Pferde gut beschäftigt. Heute morgen war die Sauerei dann auch sehr überschaubar. Leider konnten wir unseren traditionellen Neujahrsritt nicht machen. Die Mitreiterinnen waren krank, das Wetter ließ zu wünschen übrig und es wurde immer noch tagsüber geböllert. Schade! Den Tag haben wir aber trotzdem gut genutzt: man muss ja auch die Zeit haben, einfach mal NICHTS zu tun...


"Das Glück tritt gern in ein Haus ein, wo gute Laune herrscht."
Japanisches Sprichwort